Erfahrungen mit Eurotext academy

„Übersetzung zum Beruf machen“

Der Schwierigkeitsgrad des Textes war genau richtig für mich. Manchmal hat es eine gewisse Zeit in Anspruch genommen, um die richtige Terminologie zu finden. Aber es hat überhaupt keine unüberwindbaren Schwierigkeiten gegeben, auch weil mich das Team hervorragend unterstützt hat. Bei der Übersetzung kommerzieller Texte muss man manchmal etwas kreativer sein, so dass der Text auch in der Zielsprache flüssig ist. Und genau diese Kreativität ist es, die mich beim Übersetzen so fesselt.

Dies war das erste Mal, dass ich in einem professionellen Rahmen mit anderen Übersetzern und Übersetzungssoftware an einem Projekt gearbeitet habe. Diese Erfahrung hat für mich bestätigt, dass ich Übersetzung auch wirklich zum Beruf machen möchte, denn es hat mir alles wirklich gut gefallen, umso mehr, da ich solch ein positives Feedback bekommen habe. Das ist immer schön.

Laura B.


„Erfolgreich beworben“

Nach meinem Masterabschluss 2015 erfuhr ich von einer Freundin aus dem Eurotext PM über eine Teilnahmemöglichkeit an dem Programm. Die eigenständige Einarbeitung in memoQ fiel mir mit Hilfe der bereitgestellten Guides sehr leicht. Auch im Skype-Chat hatte ich später noch die Möglichkeit mich neben terminologischen Fragen über das CAT-Tool zu informieren. Der Zeitrahmen, der mir für das Projekt zugeteilt wurde, war leicht zu schaffen und ließ auch noch Klärung von Rückfragen zu.

Nach erfolgreicher Teilnahme bekam ich weitere Anfragen aus verschiedenen Themenbereichen: Hand- und Nagelpflege, sowie Bergsport- und Outdoorausrüstung, die zu einer Routine im Übersetzungsprozess führten. Dank meiner Teilnahme erfuhr ich von einer freien Stelle im Projektmanagement. Mit meinen erworbenen Kenntnissen über das Unternehmen, den Abwicklungsprozess und über die Übersetzungssoftware, konnte ich mich erfolgreich für die Stelle bewerben.

Sabrina A.

„Flexible Zusammenarbeit“

Ich habe mich sehr über die gelungene Zusammenarbeit gefreut. Ich finde es vor allem sehr angenehm, dass sich die Zeit genommen wurde, meine Fragen als Neuling zu beantworten. Auch die Freiheit, je nach Beschäftigungsgrad bestimmte Teilprojekte anzunehmen oder abzulehnen, war super.

Bei memoQ habe ich das Gefühl, deutliche Fortschritte gemacht zu haben. Gleichzeitig freue ich mich auf das weitere Lernen. Einige Schwierigkeiten, die es in der Übersetzung gab (weil Flämisch und Holländisch nicht immer übereinstimmen), habe ich mit meiner Betreuerin schnell und humorvoll klären können.

Claeys B.


„Eine tolle Erfahrung“

Ich bin sehr froh, dass ich an dem Projekt teilnehmen konnte. Am Anfang war es ein bisschen überwältigend, weil ich dachte, dass ich meinen Teil der Übersetzung zusammen mit den anderen Übersetzern machen sollte. Der Teil für mich war also gröẞer als ich erwartet hatte. Es war eine tolle Erfahrung mit CAT-Tools zu übersetzen, denn ich hatte noch keine Erfahrung mit memoQ. Im Unterricht an der Uni hatte ich schon etwas über SDL Trados gelernt.

Da sich die Tools ähnlich sind, war es nicht sehr schwierig, mich einzuarbeiten. Die Kommunikation mit dem Lead-Übersetzer war sehr angenehm; ich hatte das Gefühl, dass ich alles fragen durfte. Sie hat mir gut weitergeholfen. Auch ihre Mails waren sehr deutlich. Mit den anderen Übersetzern hatte ich nicht viel Kontakt, aber ich habe die Fragen und Antworten im Skype Chat gelesen. Jetzt habe ich eine Vorstellung davon, wie Freelance-Übersetzer arbeiten.

Aurelie D.


„Viele neue Worte gelernt“

Ich weiß die Begleitung durch Eurotext sehr zu schätzen! Es war sehr hilfreich meinem Betreuer Fragen stellen zu können, wenn ich bei der Übersetzung oder mit memoQ nicht weiter wusste. Das Themengebiet war sehr interessant. Ich habe viele neue Worte im Kletterbereich gelernt! Genau mein Ding würde ich nicht sagen, aber faszinierend war es wohl und sicherlich nicht zu anspruchsvoll.

Das Arbeiten mit memoQ war sehr angenehm.

Am Anfang dachte ich, das Übersetzen von 11.000 Wörtern wird sehr lang dauern. Aber auch dank memoQ (und der Tatsache, dass viele Beschreibungen der Produkten ähnlich waren), war das alles gar nicht so schlimm. Ich glaube nicht, dass ich schon mit jeder Option von memoQ vertraut bin, aber ich bin damit erfahren genug, um damit zu arbeiten (momentan benutze ich es auch für ein Projekt an der Universität). Dank der bisherigen Teilnahme übersetze ich schon wesentlich schneller. Und wie gesagt hat sich mein Wortschatz erheblich erweitert!

Rens v. D.

„Hilfreiche Kommentare“

Das Eurotext Academy Programm war eine nützliche und interessante Erfahrung. Die Kommunikation war im Allgemeinen unkompliziert, entweder per E-Mail, in memoQ oder in Skype. In den Rückmeldungen gab es hilfreiche Kommentare zum Stil oder der Verwendung von memoQ.

Ich habe meine Erfahrung in Marketingtexten gesteigert, besonders dass mein Stil jetzt viel flüssiger ist. Ich freue mich auf die zukünftige Zusammenarbeit mit Eurotext!

Gabriele C.


„Vielen Dank!“

Um mein Studium zur Übersetzerin abzuschließen, musste ich noch ein Praktikum absolvieren. Dazu sollten etwa 30.000 Wörter übersetzt werden. Von meiner Praktikumsbetreuerin an der ITV Hogeschool in Utrecht erfuhr ich von dem Programm bei Eurotext. Es war sehr toll, am Eurotext academy Programm teilzunehmen. Ich habe viel gelernt, nicht nur über das Übersetzen selbst, sondern auch darüber, wie es in einem Übersetzungsbüro zugeht. Dabei habe ich auch ein Verhältnis dazu bekommen, wie viele Wörter pro Tag übersetzt werden können.

Die Unterstützung war super, immer freundlich und geduldig, und ich bekam stets eine schnelle Antwort. Es hat mir besonders viel Spaß gemacht, gemeinsam an Projekten zu arbeiten. Auch die Abwicklung der Projekte wurde äußerst korrekt durchgeführt. Im April 2021 habe ich meinen offiziellen Abschluss zum Übersetzer gemacht und meinen Bachelor erhalten. Ohne euch hätte ich es nie geschafft, also nochmals vielen Dank für die Chance, die ihr mir gegeben habt.

Marije B.